Aktuelle Veranstaltungen in der PHOENIX CONTACT arena

Zahlreiche Veranstaltungen sind komplett abgesagt oder verlegt worden.

Für Fragen nach dem Schicksal der gekauften Eintrittskarten sind wir der falsche Ansprechpartner. Setzen Sie sich mit dem auf der Karte aufgedruckten Veranstalter in Verbindung

Zum aktuellen Monat
Datum Veranstaltungen im September 2020 Links
In diesem Monat keine Veranstaltung
Datum alle Veranstaltungen  
01.10.20  19:00 UhrTBV vs HSC 2000 Coburg* Website
08.10.20  19:00 UhrTBV vs Die Eulen Ludwigshafen* Website
22.10.20  19:00 UhrTBV vs TuSEM Essen* Website
11.11.20  19:00 UhrTBV vs HBW Balingen-Weilstetten* Website
23.11.20  20:00 UhrHighland Saga Tour mehr Website
12.12.20  20:00 UhrIngo Dickewied – Udo Jürgens – Abend mehr
17.01.21  10:00 UhrLZ-Cup 2021
29.01.21  20:00 UhrTorsten Sträter: Schnee, der auf Ceran fällt mehr Website
19.03.21  20:00 UhrAtze Schröder: Echte Gefühle mehr Website
30.04.21  20:00 UhrÖzcan Cosar - „Cosar Nostra – Organisierte Comedy” mehr Website
11.05.21  20:00 UhrSvetlana Loboda Website
01.06.21  20:07 UhrOtto Waalkes | Live 2021 | 01.06.21 in der PHOENIX CONTACT arena Lemgo mehr Karten
23.11.21  19:30 UhrAni Lorak «The Best» mehr
10.12.21  20:00 UhrDieter Nuhr mehr Website

Hinweis zum Ticketverkauf

Da die PHOENIX CONTACT arena „nur“ Gebäudevermieter ist, gibt es leider bei uns keine Eintrittskarten zu erwerben. Auch für Fragen nach Kartenpreisen oder –kategorien sind wir nicht der richtige Ansprechpartner.

* Nach der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW sind Sportveranstaltungen nach wie vor mit nur 300 Zuschauern zulässig, ganz gleich, ob sie in kleinen Sporthallen oder großen Arenen stattfinden. Diese Regelung gilt bis zum 15.09.20, wie sich die Situation danach, also zum Saisonstart im Oktober, darstellt, ist noch ungewiss. Als einziges Bundesland macht NRW zudem Unterschiede zwischen Sport- und anderen Indoor-Veranstaltungen, bei denen bis zu 1000 Zuschauer gestattet sind, mit Genehmigung des Gesundheitsministeriums sogar noch mehr.

Die Situation ist für die Verantwortlichen beim TBV und natürlich auch für die TBV-Anhänger mehr als unbefriedigend, zumal umfangreiche Konzepte für verschiedene Auslastungsstufen ausgearbeitet und mit den lokalen Behörden besprochen sind, um den Zuschauern den größtmöglichen Infektionsschutz beim Besuch eines TBV-Heimspiels zu bieten.

„Aufgrund dieser ungeklärten Situation ist es aktuell noch nicht möglich, konkrete Aussagen dazu zu machen, wie viele Zuschauer zu den ersten Heimspielen kommen können“, stellen die beiden TBV-Geschäftsführer Jörg Zereike und Ulrich Kaltenborn mit großem Bedauern fest. „Wir arbeiten seit Wochen an den Konzepten und übererfüllen mit unseren Maßnahmen zu weiten Teilen sogar die behördlichen Vorgaben. Nichts wäre uns im Sinne unserer Fans lieber, als so schnell wie möglich Klarheit zu haben und entsprechend informieren zu können, ganz abgesehen davon, dass diese Ungleichbehandlung und die damit verbundenen Einschränkungen für uns erhebliche finanzielle Einbußen bedeuten."

^
|